San Antonio

San Antonio hat mir sehr gut gefallen: der River Walk ist zwar sehr touristisch aber schon toll. Er liegt eine Ebene tiefer, so dass man vom Straßenverkehr nichts mitbekommt. Der River Walk verläuft an beiden Seiten des San Antonio Rivers, verbunden durch einige Brücken und  gesäumt von Restaurants und Geschäften. Auf dem Fluss fahren unzählige Touristenboote und schauen den Leuten auf den Essteller oder ins Bierglas.

Es gibt ein HardRock Cafe, gegessen haben wir im Rainforest Cafe. Hunde dürfen in jedes Restaunt im Außenbereich mit.

Eine der Hauptattraktionen ist natürlich das Alamo und der
Mission Trail. Da wir inzwischen aber doch etwas kulturmüde waren, schafften wir nur zwei Missionen.

So sehr viel haben wir hier nicht unternommen, da es über längere Zeit sehr heftig regnete. Zuflucht suchten wir im „Hofbräuhaus“, eine, bis auf die Kleidung der Kellner, nicht sehr authentische, aber nette Kneipe.

Übernachtet haben wir am Cracker Barrel.