Lake Havasu Statepark, AZ

     04/2019

699 London Bridge Rd,
Lake Havasu City, AZ 86403, USA

Der Lake Havasu entstand, als der Colorado River vom Parker Dam aufgestaut wurde. Er liegt an der Grenze zwischen Arizona und Kalifornien, ist 72,42 km lang und hat eine Fläche von 78,1 Quadratkilometer. Der Damm wurde zwischen 1934 und 1938 erbaut und sollte Wasser stauen um es über zwei Aquädukte zu verteilen.

(Wikipedia)

Der Lake Havasu Statepark Campground ist ein sehr schöner, neu angelegter Campingplatz mit vielen Plätzen direkt am See.

Trotzdem: Never Ever. Die anfängliche Begeisterung über diesen tollen Platz mit den sehr großzügigen Plätzen ließ am zweiten Tag entscheidend nach. Wer jemals das Gefühl hatte, der Straßen- oder der unvermeidliche Zuglärm nervt, hat noch niemals neben einer Rennstrecke für Schnellboote gecampt. Den ganzen Tag hat dröhnen die Bootsmotoren, die unentwegt hin und her fahren und man hat wirklich das Gefühl auf einem Flugplatz mit andauernd startenden Flugzeugen zu campieren. Schon die normale Unterhaltung, wenn man sich gegenüber sitzt ist anstrengend.

Der Lake Havasu entstand, als der Colorado River vom Parker Dam aufgestaut wurde. Er liegt an der Grenze zwischen Arizona und Kalifornien, ist 72,42 km lang und hat eine Fläche von 78,1 Quadratkilometer. Der Damm wurde zwischen 1934 und 1938 erbaut und sollte Wasser stauen um sie über zwei Aquädukte zu verteilen.

(Wikipedia)

Wenn es mal ausnahmsweise etwas leiser ist, hört man aber sehr Vögel im Schilf.

Diese Dinger rasen von morgens bis abends am Platz vorbei Auf dem Platz befindet sich ein kleiner, netter Kaktusgarten.

 

Auf der Insel,  die man über die London Bridge erreicht,  gibt es noch den Crazy Horse Campground – ob es hier leiser ist, wissen wir nicht und auf Googlemaps sieht es so aus, als ob man bei Weitem nicht so schön steh.

Auf dem Cattail Cove Statepark, 699 London Bridge Rd, Lake Havasu City, AZ 86403, USA, soll es ruhig sein, allein mir fehlt der Glaube. Die Bekannten, die das berichteten waren eher im Winter da.

Die Attraktion am Lake Havasu ist die London Bridge im English Village, das wie eine englische Stadt aufgebaut ist. Man geht durch ein Tor und findet dort das Visitor Center, verschiedene Boutiquen, Souvenirshops und Restaurants.

Hier können auch Bootstouren und Jetskis gebucht werden. So ganz billig sind die Touren nicht, aber wir bekamen im Visitor Center den Tipp, für 4 Dollar eine Bootstour zum Casino zu buchen – Casinobesuch nicht zwingend – Hunde dürfen mit auf das Boot. Irgendwie haben wir aber die Kurve nicht gekriegt.
Auf der Insel gibt es einen Hundepark und einen Hundestrand