London Bridge und English Town, Lake Havasu City, AZ

 

Ursprünglich wurde sie 1831 in London erbaut, in den 60 Jahren stellte man fest, dass sie für den aufgekommenen Autoverkehr nicht mehr geeignet war, da sie sich etwa einen Zentimeter pro Jahr senkte.
English Town
Der Fabrikant Robert Paxton McCulloch, der am Lake Havasu Land erworben hatte wollte die Stadt Lake Havasu City attraktiver machen und ersteigerte die zum Verkauf angebotene London Bridge für 2,46 Millionen Dollar. Die Fassade der Brücke, 10.264 Quader, wurde nach Arizona verschifft und auf einer moderne Stahlkonstruktion befestigt. Baubeginn war 1967, 1971 wurde sie mit einer Länge von 284 m wieder eröffnet und ist seitdem eine Touristenattraktion erster Güte. Laut Guinessbuch ist sie damit die größte, jemals verkaufte Antiquität überhaupt.

Burgers by the Bridge

Ein  sehr hundefreundliches Restaurant in der English Town

Nachdem die Brücke schon mal stand, braucht man eine Insel, zu der sie hinführt und so wurde durch den Bau eines Kanals ein Stück Land vom Festland abgetrennt.

 

Im Lake Havasu Museum lässt sich die Geschichte der Brücke nachvollziehen.

Quelle: https://www.usa-reisetraum.de/arizona/lake-havasu-city/london-bridge/