Salvation Mountain, Niland, CA

Erstaunlich gut besucht ist der Salvation Mountain; in der Überzahl von mit Handysticks bewaffnete Asiaten. Am Eingang von Slab City wird man von einem bunten Berg in leuchteten Farben empfangen. Ob das Kunst ist? Sehenswert ist es allemal. Jahrzentelang hat Leonard Knight (1931 – 2014), ein Kriegsveteran  an diesem Berg aus, Lehm, Stroh und alten Reifen gebaut und ihn mit etlichen Tonnen Farbe überzogen.

Knight sah den Berg als seinen Tribut an Gott und sein Geschenk an die Welt an. Weit sichtbar ist die Botschaft „God is Love“, oben auf dem Berg thront ein großes weißes Kreuz. Man kann auf den Salvation Mountain hinaufsteigen, Schilder bitten darum auf dem Weg, der „Yellow Brick Road“ zu bleiben. Um den Berg herum findet man bunt ausgemalte Nischen und Höhlen, die man keinesfalls auslassen sollte.

Leonard Knight starb 2014, aber sein Werk lebt weiter: irgend jemand malt immer am Berg.