Tombstone, AZ

2/2019, 2/2020

48 Kilometer südlich von den Kartchner Caverns liegt das Minen- und Westernstädtchen Tombstone, „The Town too tough to Die„, bekannt durch den Showdown als Wyatt Earp und seine Brüder die bösen McLaury Brüder und Bill Clanton erschossen.

Am 26. Oktober 1881 gipfelte der langanhaltende Konflikt zwischen den Earps und der Clanton – McLaury -Gang in einem 30-sekündigen Gunfight in der Nähe des OK Corrals und endete mit drei Toten und verletzten Männern. Täglich wird diese Szene mit viel Geschrei und Geknalle nachgestellt, für 10 $ kann man der Show im OK Corral beiwohnen – kann man, muss man nicht.

Die Szene ist sehr umstritten, es wird auch von Mord gesprochen, da die McLaurys und Clanton keine Chance hatten.

Ich schaute mir die Show an, während JR mit den beiden Hunden seinen Triumphzug, wie er sagt, durch die Stadt startete  – alle paar Meter wurde er angehalten und nach den Beiden gefragt.

Old Tombstone Western Theme Park


Auch ein Besuch auf dem Boothill Cemetary, (Historic Landmark) ist ganz…jetzt fehlt mir der richtige Ausdruck…lustig ist politisch wohl nicht ganz korrekt.

Die Frage ist, ob auf diesem Friedhof tatsächlich jemand begraben liegt oder es nur eine Touristenattraktion ist.

Tatsächlich wurde er 1879 angelegt und als 1884 ein neuer Friedhof eingerichtet wurde, wollten die braven Tombstoner nicht, dass ihre Lieben neben all den Dieben und Verbrechern – und versehentlich Gehenkten – begraben wurden. So wurde nach 1883 der alte Friedhof nur noch für Gesetzlose und einige andere genutzt. Auf jeden Fall ist es ganz interessant durch die Grabreihen durchzulaufen und die Inschriften auf den Grabsteinen zu lesen.


Das Historic Courthouse besuchte der Gatte 2020 und musste natürlich wieder einen Aufsatz schreiben.

Das Bird Cage Theater soll noch ganz interessant, weil original sein – das haben wir bisher ausgelassen

Positiv überrascht hat uns die Tour durch die Goodenough Silbermine, die, nicht wie so vieles in der Stadt, nur auf Touristenklamauk ausgelegt ist.


Kneipen und Restaurants

Im Four Deuce Saloon dürfen Hunde mit hinein, aber man kann auch schön draußen sitzen.

Abends ließen wir die Hunde im Wohnmobil und aßen bei guter Livemusik im Big Nose Kate Saloon. Diese Kneipe hat uns gut gefallen, oft spielt dort Live Musik und das Essen ist ganz ok.

Cafe Magerita

Doc Holiday
Crystal Palace


Das Ganze ist natürlich sehr touristisch, die Show Geschichten hat man recht schnell durch, aber insgesamt lässt sich dort schon ein paar Tage verbringen. Die Kneipen, mit und ohne Musik, sind ganz gemütlich, die Leute sehr nett und aufgeschlossen und durch die Übernachtungs- möglichkeit auf dem Parkplatz ist auch noch ein Bierchen zusätzlich drin.