Squaw Flat CG – Canyonland , Needles District, Monticello, UT

03/2020

000, Moab, UT 84532

Etwas verwöhnt von den leeren Plätzen Anfang März, war der Squaw Valley Campground – aufgrund des anstehenden Wochenendes – um 15 Uhr bereits voll – (in der Hauptsaison, braucht man es nach 11 Uhr gar nicht mehr versuchen). Erfreulicherweise ließ uns der Ranger auf den nicht reservierten Gruppenplatz und kurz darauf gesellten sich Tanja, Matthias und Klein-Willi dazu und wir verbrachten einen netten Abend am Lagerfeuer.

Die nächsten beiden Tage verbrachten wir auf Site 17, einem sehr schön gelegenen Platz unter Bäumen vor Felsen.

Leider dürfen die Hunde hier gar nichts, was uns in unseren Aktivitäten doch sehr einschränkte.

Bilder Campingplatz

Visitor Center

Wege:

Für Kurzwanderer wie uns ist der Cave Spring Trail ideal, hier ist alles dabei, ein Cowboycamp in einer Felsnische, ein paar Petroglyphen und zwei Leitern die man erklimmen muss. Insgesamt ist der Weg ein Kilometer lang. Weite Strecken läuft man auf Felsen, ohne einen Pfad, nur die Caines, die Felsmännchen, weisen den Weg. Dabei bleibt immer zu hoffen, dass kein Spaßvogel hier zugegen war.

Vier weitere Plätze:

Der Needles Outpost, gilt als gute Alternative zum Squaw Flat Campground, wennd er voll ist; allerdings war er Anfang März noch nicht ganz für die Saison gerüstet. Auch er kostet 20 $, allerdings kommt hier noch Tax dazu, warme Duschen – 3$ für Camper, 6 für Nichtcamper und Dumpen kann man auch. Alles kostet hier etwas mehr (Benzin, 6,50 $), da es hierher transportiert werden muss.

Es gibt 3 BLM Plätze vor dem Park ,

Der Hamburger Rock (Bild –  man bekommt eine Vorstellung davon, woher der Name kommt), 10 Sites bis 26 feet,

Creek Pasture (32, 30 feet) und

Superbowl (37, 30 feet), der für Wohnmobile allerdings nicht empfohlen wird.

Kosten: jeweils 15 $/Nacht.

Am Ende der # Newpaper Rock

Bild: The Church an der Straße, die zum Canyonland – Island in the Sky abzweigt